Omnibus

Busse gibt es in sehr verschiedenen Versionen auf den Straßen: als Oberleitungsbusse, batterie- oder gas-, wasserstoff- oder dieselgetrieben, in Klein-, Midi-, 12-m-, 15-m- oder Gelenkbusversion. Auch Busse mit Anhänger für die Personenbeförderung (dann auch „Buszug“ genannt) wie auch zur Fahrradmitnahme sind gelegentlich zu den Hauptverkehrszeiten oder im Freizeitverkehr unterwegs.

Im Gegensatz zu den U-Bahnen sind nur verhältnismäßig geringe Investitionen in die Infrastruktur nötig. Busse sind nicht nur Verkehrsmittel der kommunalen Verkehrsunternehmen, auch sehr viele private Busunternehmen bieten ihre Leistungen an. Und auch Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen haben teilweise größere Busflotten in Betrieb. Busse sind an die Vorschriften des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) gebunden.

Es werden derzeit umfangreiche Versuche unternommen, im Regelbetrieb den umweltfreundlichen Batterie– oder Brennstoffzellenantrieb einzuführen. Etliche Verkehrsunternehmen, in der Regel kommunale Betriebe, haben bereits einen Teil der Flotte auf elektrischen Antrieb umgestellt.

Omnibusse sind in Verkehrsverbünden in aller Regel Niederflurbusse mit sehr niedrigem Einstieg ohne weitere Stufen, um einerseits die Barrierefreiheit zu gewährleisten, andererseits auch einen schnellen Fahrgastwechsel. Zusätzlich haben sie oft die Möglichkeit, dass die Einstiegsseite des Busses sich absenkt, was den Ein- und Ausstieg zusätzlich erleichtert.

Busse haben durch straßenbauliche Maßnahmen insbesondere in Ballungsräumen an etlichen Stellen Vorrang vor dem Autoverkehr: es gibt beispielsweise eigene Busspuren und Vorrangschaltungen an Ampeln. Dies dient der Beschleunigung, aber auch der Zuverlässigkeit des ÖPNV.

Man könnte Busse noch hinsichtlich ihrer Funktion unterscheiden. Stadtbusse verkehren innerhalb von Städten oder Ballungsräumen, Regionalbusse erschließen den ländlichen Raum und verbinden diesen mit einer Stadt oder einem Ballungsraum. Oft halten Regionalbusse dann innerhalb der Stadt nur an ausgewählten Haltestellen, anders als die Stadtbusse.

Allerdings gibt es auch bei den Stadt- und Regionalbussen inzwischen eine weitere Differenzierung – je nach Verkehrsverbund gibt es diese ggf. auch in der Express-Ausprägung, die für schnelle und direkte Verbindungen zuständig sind, ggf. auch noch ergänzt um weitere Qualitätsmerkmale.

Nach oben scrollen