U-Bahn

Die Untergrundbahn ist ein elektrisch betriebenes Schienenverkehrsmittel der städtischen Verkehrsbetriebe. Aufgrund der extrem hohen Investitionskosten kommt sie nur in den größten deutschen Städten vor, beispielsweise in Berlin, Hamburg, München oder Nürnberg. Eine echte U-Bahn fährt vollständig unabhängig vom Straßenverkehr und verfügt funktional über eine Leit- und Sicherungstechnik, vergleichbar mit der Eisenbahn.[i] Ihre gesetzliche Grundlage ist jedoch die „Verordnung über den Bau und Betrieb der Straßenbahnen“ (BOStrab), somit verkehrt sie rechtlich nach einer anderen Betriebsordnung als die Eisenbahn.[ii]

U-Bahn und Eisenbahn haben völlig voneinander getrennte Netze, technisch wie rechtlich und organisatorisch gibt es keine Überschneidungen, sondern nur vereinzelt räumliche Berührungspunkte.[iii]

Die U-Bahn ist ähnlich wie die S-Bahn ein extrem leistungsfähiges Verkehrsmittel mit einer Transportkapazität von mehreren Zehntausend Fahrgästen je Stunde, sie fährt jedoch nur mit 80 km/h Höchstgeschwindigkeit (S-Bahn: 140 km/h). Die Trassenführung ist längst nicht nur unterirdisch, wie die Bezeichnung vermuten lassen könnte – im Gegenteil kommen dort genauso ebenerdige oder aufgeständerte Streckenabschnitte vor. Die U-Bahn ist ein sehr zuverlässiges Verkehrsmittel, weil ein großer Teil der auf die Eisenbahn einwirkenden Einflüsse ausgeschaltet ist; Wetter und Personen im Gleis spielen nur eine untergeordnete Rolle, Mischverkehr gibt es gar nicht. Außerdem ist die Schieneninfrastruktur in der Regel deutlich großzügiger ausgelegt, d. h. es gibt mehr Weichenverbindungen und zweigleisige Strecken. Aus diesen Gründen ist es möglich und zulässig, U-Bahnen vollautomatisiert zu betreiben. Nürnberg verfügt momentan als einzige deutsche Stadt über ein derartiges, fahrerloses System.[iv]

 

Anmerkungen

[i]         Aber es gibt keine Kompatibilität zwischen diesen beiden Systemen.

[ii]        URL: http://www.gesetze-im-internet.de/strabbo_1987/ (Stand 1.4.2024).

[iii]        Beispielsweise im Bahnhof Neuperlach Süd fahren U- und S-Bahn an einem Bahnsteig ein, aber natürlich auf unterschiedlichen Gleisen.

[iv]        In etlichen Städten außerhalb Deutschlands sind vollautomatisierte U-Bahnlinien ebenfalls anzutreffen, so beispielsweise in Lille, Paris, Kopenhagen, Vancouver, Lausanne, Wien, London. Es gibt umfangreiche Bestrebungen, den U-Bahnverkehr vollautomatisch zu betreiben. Auch bei der Eisenbahn gibt es diese Ansätze, doch hier sind die Schwierigkeiten ungleich größer.

Nach oben scrollen