Gedruckte Fahrplanaushänge

Die gedruckten Fahrplanaushänge haben an Bedeutung verloren, weil die meisten Fahrgäste ihre Fahrt vorab gut geplant haben. Trotz aller digitalen Medien bietet der Abfahrtsplan[i] eine perfekte Basisorientierung. Im Praxisteil erfahren Sie mehr darüber, und hier nun das Wichtigste:

Fahrplanaushänge befinden sich in jedem Bahnhof, die gehören zur absoluten Grundausstattung. Die Abfahrten der Züge sind auf gelbem Papier gedruckt, und die Ankunftszeiten auf weißem Papier.

Die Fahrplanaushänge beinhalten eine Fülle an Daten, fast so umfassend wie das Kursbuch, doch die Darstellung ist eine völlig andere. Bezugsgröße ist der Bahnhof und nicht die Strecke. Sie können die wichtigsten Informationen zu allen Zügen erfahren, die von dort abfahren oder ankommen: die weiteren Haltebahnhöfe und die entsprechenden fahrplanmäßigen Uhrzeiten, Zugnummer, Liniennummer, das Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen, die Verkehrstage und einiges mehr. Ganz wichtig ist die Gleisnummer, und eventuell steht auch noch dabei, ob der Zug in einem bestimmten Bahnsteigabschnitt abfährt. Dort ist auch vermerkt, ob es sich um einen Flügelzug handelt und wohin dessen Triebfahrzeuge fahren.

Nachteile: Er beinhaltet keine kurzfristig geplanten Baustellen und sagt nichts aus über betriebliche Abweichungen vom Fahrplan. Auch sind bei den meisten Nahverkehrszügen nicht grundsätzlich alle Haltebahnhöfe aufgeführt, sondern nur eine Auswahl. Außerdem sind manchmal die Verkehrstage sehr schwierig zu interpretieren, da ist dann die elektronische Auskunft überlegen.

 

Anmerkung

[i]         Die Bezeichnungen „Abfahrtsplan“/„Ankunftsplan“, „Aushangfahrplan“ und „Fahrplanaushang“ werden oft synonym verwendet, und so ist es auch hier in diesem Buch: Alle Begriffe beziehen sich auf die gedruckte Fahrplaninformation, die in Informationsvitrinen im Bahnhof aushängt.

Der Abfahrtplan von Nürnberg Hbf. Auf einen Blick erkennbar ist die große Vielfalt an Zügen und Zugzielen.
Der Abfahrts- und Ankunftsplan von Buchloe. Abfahrtspläne sind Standard, Ankunftspläne hingegen sind nur in den etwas größeren Bahnhöfen üblich. Sie sind in der Regel in Vitrinen auf dem Bahnsteig, im Bahnhofsgebäude, im Wetterschutzhäuschen oder wie hier in der Unterführung aufgehängt.
Nach oben scrollen