Allgemeine Sicherheitsregeln am Bahnsteig

Am Bahnsteig, bei Ein-, Durch- und Ausfahrt eines Zuges, und ebenso beim Einsteigen, bewegen Sie sich in einer möglichen Gefahrenzone. Folgende Gefahrenquellen gibt es:

  • Sturz von der Bahnsteigkante in das Gleis,
  • Zusammenprall mit dem Zug bei der Einfahrt,
  • Einklemmen/Quetschen im Türbereich oder zwischen Zug und Bahnsteig.

Wer die folgenden Regeln beachtet, kann die genannten Risiken ausschließen:

 

  1. Den Sicherheitsabstand zur Bahnsteigkante immer und unbedingt einhalten!
    Konkret heißt das, dass alle Fahrgäste so lange hinter der weißen Linie bleiben, bis der einfahrende Zug zum Stillstand gekommen ist. Das gilt auch bei vollen Bahnsteigen, an engen Stellen – auch wenn kein Zug ein- oder durchfährt. Wenn der Zug abfährt, ist diese Regel ebenso zu 100 % gültig.
  2. Achten Sie beim Einsteigen auf den Spalt und die Stufen zwischen Fahrzeug und Bahnsteig.
    Erhöhte Aufmerksamkeit beim Einsteigen, bei Bedarf am Griff in der Tür festhalten und sich helfen lassen. Grund: Bahnsteige und Einstiegsbereiche der Fahrzeuge passen in der Höhe nicht immer zueinander, ebenso wenig die Fahrzeugbreite. Der Spalt und/oder die Stufe(n) dazwischen können insbesondere bei gekrümmten Bahnsteigen größer ausfallen.
  3. Wenn sich die Zugtüren schließen, halten Sie Abstand.
    Das bedeutet, nicht auf den letzten Drücker noch einzusteigen oder gar die Türen versuchen aufzuhalten oder wieder zu öffnen.[ii] Achten Sie auch unbedingt auf Durchsagen wie „Bitte einsteigen“, „Bitte nicht mehr zusteigen“, Warntöne und -lampen an zulaufenden Türen und den Abfahrtspfiff – diese sind verbindlich einzuhalten und nicht nur für die Pünktlichkeit wichtig, sondern absolut sicherheitsrelevant.
  4. Niemals die Gleisanlagen betreten.
    Das ist nicht nur streng verboten, sondern absolut lebensgefährlich.
    Ausnahme: An wenigen Bahnhöfen gibt es Übergänge über die Schiene, die aber besonders gesichert sind.

 

Weitere, ausführlichere Informationen zum Thema Sicherheit finden Sie an mehreren Stellen unter „Unregelmäßigkeiten„.

 

Anmerkung

[ii]        Ein entsprechendes Video dazu finden Sie hier.
(Stand 28.3.2024).

Die Zugein- und durchfahrt im Bahnhof gehört zu den potenziell gefährlichen Situationen. Das Warnschild links und die Sicherheitsmarkierung auf dem Bahnsteig geben in Kombination mit Anzeigen und Durchsagen deutliche Hinweise, wie man diese Gefahr vermeidet.
In diesem Fall – Bahnhof Andernach – fährt der Intercity mit Tempo 130 durch.
Nach oben scrollen