Informationen an der Außenseite des Fahrzeugs

Wer am richtigen Bahnsteig steht, wird mit größter Wahrscheinlichkeit auch in den richtigen Zug einsteigen. Dieser wird je nach Bahnhofsgröße angesagt, zumindest aber angezeigt. Und wenn er dann einfährt, stehen an den Außenseiten der Züge vorn und/oder in Türnähe oder direkt an den Türen alle Informationen, die Ihnen die Orientierung erleichtern.

  • Bei Nahverkehrszügen und manchen Baureihen im Fernverkehr steht das Zugziel vorn am Zug.
  • LED-Anzeigen an den Fahrzeuglängsseiten geben zumindest das Zugziel an, manchmal auch ausgewählte Unterwegsbahnhöfe.
  • An den Türen der Fernverkehrszüge stehen auch die Zug-, Wagen- und Sitzplatznummern, die für Platzkarteninhaber oder Fahrgäste mit zuggebundenen Tickets von Bedeutung sind.
  • Die Wagenklasse ist mit einer großen „1“ oder „2“ gekennzeichnet. Zusätzlich gibt es für die 1. Klasse auch einen gelben Strich an der Tür oder dort, wo sich die Plätze befinden.
  • Weitere Piktogramme geben Ihnen Informationen zu bestimmten Bereichen innerhalb des Zuges, beispielsweise Wagenklasse, Fahrradabteil, Ruhebereich, reservierte Plätze für besondere Fahrgastgruppen und WLAN.
  • Mehrteilige Flügelzüge, die einen Teil der Strecke gekuppelt zurücklegen und bei denen die Zugteile nach einem Trennungsbahnhof verschiedene Endbahnhöfe ansteuern, haben eindeutige Zuganzeiger an allen Fahrzeugen, sodass die Zugziele gut erkennbar sind.
  • An größeren Knotenbahnhöfen stehen manchmal an einem Gleis gleichzeitig zwei verschiedene Züge mit unterschiedlichen Zielen. Diese Situation wird auch über die Monitore am Bahnsteig kommuniziert, aber es ist sinnvoll, sich zusätzlich an den Zügen selbst zu vergewissern, wohin der Zug fährt, in den Sie einsteigen.
  • Die Informationen an der Zugseite sind bei Einfahrt des Zuges nur schwer lesbar, wenn Sie zu nah am Zug oder in einer Menschentraube stehen. Mit etwas Abstand gelingt es besser, die Informationen zu entziffern.
An Nahverkehrszügen ist das Zugziel groß und deutlich vorn am Zug erkennbar. Bei diesen beiden Zügen sind auch die Linien mit angegeben, was die Orientierung zusätzlich verbessert.
Informationen an der Zugtür eines ICE.
Beschriftung eines Nahverkehrszuges.

 

Die erste und zweite Klasse sind von außen in der Regel gut erkennbar.

 

Auch die Fahrradbereiche sind häufig sehr gut von außen zu erkennen.
Nach oben scrollen