Fahrausweisautomat

Automaten der Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen gibt es an den meisten Bahnhöfen. Auch Automaten im Zug kommen vor, in der Regel auf kleineren Linien mit wenig Fahrgästen. Die bei deutschen Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen genutzten Fahrausweisautomaten werden von wenigen Firmen hergestellt, deswegen ist die Systematik in der Regel ziemlich ähnlich, auch wenn die Automaten optisch sehr unterschiedlich aussehen mögen.

Über die Automaten verkaufen die Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen zumeist das Sortiment an Fahrausweisen, das in ihren Zügen gilt, mit Ausnahme der Jahreskarten und Abonnements. Auch Ländertickets werden normalerweise über die Automaten verkauft. Wenn ein Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen in einem Verkehrsverbund fährt, wird der Automat auch einen großen Teil des Sortiments des Verkehrsverbundes verkaufen.

Generell sind die Automaten der neuesten Generation sehr ausgeklügelte Systeme. Die Automaten mit den meisten Funktionen gehören eindeutig zur Deutschen Bahn. Was geht dort alles?

  • Informieren: Verbindungen über das gesamte Zugangebot der Deutschen Bahn (DB Regio und Fernverkehr) einschließlich der meisten anderen Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen. Alle Zuggattungen, also ICE, IC, EC, IRE, RE, RB und S-Bahn und alle weiteren der zahlreichen privaten Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen, sind enthalten. Außerdem gibt es dort Echtzeitinformationen über Verspätungen und sonstige zugbezogene Zusatzinformationen.
  • Verkaufen: Flexpreise, Spar- und Supersparpreise, alle bundesweit gültigen Nahverkehrsangebote, die meisten regional gültigen Tickets und viele Verbundangebote.
  • Geld annehmen und Wechselgeld zurückgeben: Bargeld in Münzen und Scheinen, Kreditkarte und Girocard mit PIN, Geldkarte. Die Geldscheinannahme ist abhängig vom Kaufpreis. Grund dafür: Der Automat hat nicht unbegrenzt Wechselgeld, das er in Münzen ausgibt. Eine Geldscheinrückgabe als Wechselgeld ist derzeit nicht möglich.
  • Tickets ausgeben: In der Regel handelt es sich um einen gedruckten Fahrausweis. In manchen Verbünden gibt es das E-Ticket, bei dem der Automat das Ticket auf Chipkarte oder Smartphone schreibt.
  • Plätze in Fernverkehrszügen reservieren.
  • Gruppenfahrkarten für die gemeinsame Fahrt mehrerer Personen ausgeben.
  • Beförderungsbestimmungen und Informationen zu den Ticketkonditionen anzeigen.
  • Angezeigte Verbindungen ausdrucken.
  • Der Automat ist mehrsprachig: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Türkisch und Spanisch.
  • Es gibt Suchfunktionen beispielsweise für bestimmte Tickets.
  • Er verfügt über Direktwahl der am häufigsten abgerufenen Tickets und Bahnhöfe.

Die Automaten der meisten anderen Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen verfügen nur über Teilfunktionen des DB-Automaten und sind dementsprechend einfacher zu bedienen.

Automaten bieten nicht ganz das Leistungsspektrum, die Benutzerfreundlichkeit und den Überblick wie das Internet. Auch trägt die öffentliche Kaufsituation nicht immer zu einem entspannten Umgang mit dieser Technik bei.

Der DB-Automat hat zwar erstaunlich viele Möglichkeiten, doch bestimmte Funktionen fehlen und er kann auch nicht alle Erwartungen erfüllen. Was derzeit nicht oder höchstens eingeschränkt bzw. wenig komfortabel geht:

  • Jahresabonnements und spezielle Fahrausweise privater Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen verkaufen;
  • Fahrpläne von Bussen, Tram und U-Bahn erstellen;
  • Geldscheine als Wechselgeld zurückgeben;
  • beliebig viel Wechselgeld als Münzen zurückgeben;
  • Kenntnisse über die Tarifsystematik von Verkehrsverbünden vermitteln;
  • Grundwissen über Tarife vermitteln;
  • die genaue Bezeichnung Ihres Zielbahnhofs erraten oder die Entscheidung treffen, welche Strecke Sie fahren und welches Produkt Sie nutzen wollen.

Letztlich sind Automaten Übungssache. Die Software führt vollständig durch den Kaufvorgang und es gilt lediglich, die verschiedenen Optionen durchzulesen und dann das Passende auszuwählen. Empfehlenswert ist es, beim ersten Fahrscheinkauf am Automaten keinerlei Zeitdruck zu haben. Oder noch besser, die Funktionen spielerisch und ohne Kaufabsicht an einem ruhigen Standort einmal ausführlich auszuprobieren.

Fahrausweisautomaten der DB und der Bayerischen Oberlandbahn GmbH nebeneinander, links steht ein Entwerter. Ob Sie einen Fahrausweis am DB-Automaten kaufen und damit bei der Oberlandbahn fahren wollen, oder umgekehrt – beides ist möglich. Das Fahrscheinsortiment ist zu teilweise deckungsgleich und es gibt außerdem wechselseitige Anerkennungen der meisten Angebote.
Ein ganz moderner Automat mit sehr großem Anzeigebereich bietet sehr viel mehr Möglichkeiten als frühere Automatengenerationen.
Nach oben scrollen