BahnCard

Die BahnCard, oft mit „BC“ abgekürzt, ist je nach Ausprägung ein Fahrausweis oder eine Berechtigung, ermäßigte Fahrausweise zu kaufen. Es handelt sich um ein Produkt der Deutschen Bahn, das eine sehr starke Verbreitung hat und etliche handfeste Vorteile bietet. Die folgenden drei Grundtypen von BahnCards gelten jeweils 1 Jahr lang:

  • Die BC 25 bietet 25 % Ermäßigung auf Spar- und Flexpreise der DB.
  • Die BC 50 ermäßigt die Flexpreise um 50 % und die Sparpreise um 25 %.
  • Und die BC 100 ist eigentlich keine Ermäßigungskarte, sondern eine echte Netzkarte, die in allen Fernverkehrszügen der DB in Deutschland gilt, ferner in allen Nahverkehrszügen und im gesamten ÖPNV (also: insbesondere Busse, U-Bahnen, Straßenbahnen). Die BC 100 ist das Rundum-Sorglos-Ticket. „Fast“ deswegen, weil Einschränkungen bei Verbünden und anderen Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen damit verbunden sein können.
  • Innerhalb von einigen Verkehrsverbünden können Sie mit der BC 25 und / oder BC 50 ermäßigte Tickets erwerben. Gleiches gilt für einige private Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen.
  • Die BahnCards gibt es dann in etlichen weiteren Ausprägungen: Für die 1. oder 2. Klasse, als Probe-BC für 3 Monate, für bestimmte Altersgruppen und als Partnerkarte.

Mit der BC gibt es weitere Vorteile und Ermäßigungen, beispielsweise bei der Nutzung von Parkplätzen, Mietfahrrad und Mietwagen. Da es die BC auch auf Probe für 3 Monate Gültigkeit gibt, kann es sich schon lohnen, die Probe-BC 25 nur für eine einzige Fernverkehrsfahrt zu kaufen.

Nach oben scrollen