Internationale Abstimmungen

Damit ein Fahrplan funktionieren kann, gibt es zunächst Abstimmungen auf europäischer Ebene. Denn es nützt nichts, wenn beispielsweise die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ihre internationalen Züge nach Deutschland schickt und an der Grenze festgestellt wird, dass sie nicht weiterkommen, weil dort die Trassen nicht frei sind oder diese in kein Taktsystem passen.

Bis 1996 war dafür die Europäische Reisezugfahrplankonferenz zuständig. Seither dient das Forum Train Europe (FTE) als europäische Koordinierungsplattform für den grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr. Im FTE sind zahlreiche europäische Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen Mitglied.

Aufgaben des FTE sind unter anderem die Gestaltung, Harmonisierung und Vereinbarung von grenzüberschreitenden Fahrplänen.

Nach oben scrollen