Was ist überhaupt ein Zug?

Ganz klar, aus Sicht des Fahrgastes: Mit dem Zug fährt man von A nach B und es handelt sich dabei um das Eisenbahnfahrzeug, das auf Schienen fährt. Jeder hat schon mal einen Zug gesehen, und viele Menschen denken an eine Lok vorn und dahinter kommen mehrere Wagen.

Im Gesetz steht dazu: Züge sind die auf die freie Strecke übergehenden, aus Regelfahrzeugen bestehenden, durch Maschinenkraft bewegten Einheiten und einzeln fahrenden Triebfahrzeuge.“[i] Das ist vielleicht präziser als das, was der Fahrgast darunter versteht, aber nicht unbedingt klarer. Es wird immerhin deutlich, dass der Begriff „Zug“ nicht einheitlich verwendet wird, sondern dass sich hier eisenbahnbetriebliche Aspekte mit denen der Konstruktion von Eisenbahnfahrzeugen mischen.

Folgende Merkmale besitzt ein Zug:

  • Ein Zug kann aus einer Lok und einem oder mehreren Wagen bestehen.
  • Er kann aber auch aus einem oder mehreren Triebzügen bestehen.
  • Ein Zug ist durch seine Zugnummer und den Verkehrstag eindeutig zu identifizieren.
  • Ein Zug hat einen Fahrplan.

In der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung ist von der „freien Strecke“ die Rede. Hier geht es um die Abgrenzung zu Rangierfahrten oder abgestellten Zügen, die nicht als Zug bezeichnet werden, und Sie erkennen den betrieblichen Aspekt des Zuges. Dieser betrifft also nicht nur das Fahrzeugmaterial an sich, sondern dessen momentane Funktion. Ein abgestellter Zug oder eine Rangierfahrt haben weder Fahrplan noch Zugnummer, auch wenn ein Fahrgast dieses S-Bahnfahrzeug oder den ICE-Zug als „Zug“ bezeichnen würde.

Doch auch für Fahrgäste ist es von Bedeutung, welchen Status ein Zug hat. Denn eine Rangierfahrt oder ein abgestellter Zug ist nicht für Fahrgäste gedacht und darf nicht betreten werden. Die Türen dieser Züge sind verschlossen oder/und es steht daran: „Bitte nicht einsteigen“. Am Bahnsteig zeigt die Anzeigetafel in diesem Fall kein Zugziel, Zugnummer oder Abfahrtzeit an.

Wenn man nun auch die Bauweise des Eisenbahnfahrzeugs berücksichtigen will, stellt sich die Frage: Was ist nun der Unterschied zwischen einem lokbespannten Zug und einem Triebzug?

 

Anmerkung

[i]    § 34 (1) der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO).
Kurzlink-URL: https://t1p.de/2790+ (Stand: 19.2.2020).

Themen

Nach oben scrollen