Wetter

Es gibt zwei allseits bekannte Aussagen zum Einfluss des Wetters auf die Bahn, die gegensätzlicher nicht sein könnten:

  1. Alle reden vom Wetter – die Bahn nicht.
  2. Es gibt vier Feinde der Bahn – Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Das erste ist ein alter Werbespruch der Bahn, das zweite die spöttische Erwiderung der Kritiker.

Tatsächlich hat das Wetter Einfluss auf die Bahn – und zwar überall auf der Welt, auch in den Eisenbahn-Vorzeigeländern wie Schweiz oder Japan. Die Frage ist eher: Wie robust ist das System, wie gut ist man vorbereitet? Und wie geht man damit um, wenn das Ereignis angekündigt wird und es tatsächlich eingetroffen ist?

In Deutschland geht es bei diesem Thema fast immer um mangelnde Pünktlichkeit, Zugausfälle und Komforteinschränkungen. Gravierende sicherheitsrelevante Vorfälle aufgrund des Wetters sind hingegen die absolute Ausnahme. Ganz im Gegensatz zum Straßenverkehr, wo bei Eis und Schnee häufig schwere Unfälle vorkommen, ist die Bahn bei jedem Wetter sehr sicher.

Welchen Einfluss übt das Wetter nun konkret auf die Bahn in Deutschland aus? Womit können und müssen Sie rechnen?

Themen

Nach oben scrollen