Fachlich: Allgemeine Schlussfolgerungen

Die oft genannte Aussage, dass die Bahn in Deutschland ein chaotisches System ist, bei dem alles immer und überall unzuverlässig und unpünktlich fährt, ist verkehrt.

Es ist in jedem Fall nötig, die Unregelmäßigkeiten mit ihren beiden gravierendsten Auswirkungen Zugausfälle und Verspätungen genau und differenziert zu betrachten, damit Sie für sich persönlich die richtige Schlussfolgerung ziehen können.

Folgende drei Aussagen lassen sich treffen:

  1. Die Bahn ist, insgesamt betrachtet, grundsätzlich ein geregeltes System.
    Als Gegengewicht zu jeder Unordnung, zu jedem störenden Einfluss, gibt es Personal, das hauptsächlich damit zu tun hat, Ordnung zu halten, Ordnung zu schaffen und Folgewirkungen möglichst gering ausfallen zu lassen. Das sind insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Leitstellen der Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen, der Fahrdienstleitung der Eisenbahn-Infrastruktur-Unternehmen, die Zugpersonale, im Notfallmanagement und der Werkstätten. Und außerhalb der Unternehmen natürlich die Bundespolizei.
    Selbstverständlich gibt es auch umfangreiche präventive Maßnahmen und Notfallpläne und Regelwerke, die dafür sorgen, dass entweder Folgewirkungen nicht so heftig ausfallen oder dass die störenden Ereignisse erst gar nicht oder seltener eintreten. Somit kehrt dieses System trotz Hunderter Störeinflüsse täglich immer wieder in den geplanten Zustand zurück, auch wenn es manchmal dauern mag.
  2. Die überwiegende Zahl aller Fahrten verläuft, auf ganz Deutschland bezogen, ganz oder fast planmäßig.
    Und viele Fahrten werden Sie vermutlich als angenehm oder zumindest als okay empfinden können, sofern Sie sich entsprechend vorbereitet haben und Ihre Kenntnisse nutzen.
  3. Persönliche Erfahrungen können von der vorherigen Aussage deutlich abweichen.
    Wer als Pendler oder Pendlerin auf einer verspätungsanfälligen Linie zu entsprechenden Zeiten unterwegs ist, wird eine völlig andere Wahrnehmung haben als Reisende, die jede Woche in anderen Gegenden von Deutschland fahren oder solche, die auf einem tendenziell pünktlichen Netz fahren.

Ohne Zweifel sind die zeitweilig oder streckenweise spürbar mangelhafte Pünktlichkeit und die Zugausfälle die schwerwiegendsten Mängel, die die Bahn zurzeit zu bieten hat. Es ist aktuell und auch auf längere Sicht gesehen leider nur ein Wunsch, Sie könnten auf den Fahrplan zu 100 % vertrauen und würden alle vorgesehenen Anschlüsse ebenfalls zu 100 % erreichen.

Doch hier gilt es schlicht, den Tatsachen ins Auge zu sehen: Die Verhältnisse bei der Bahn in Deutschland entsprechen heutzutage zeitweilig, linien- und situationsabhängig nicht den Erwartungen und es wird viele Jahre dauern, bis sich positive Tendenzen durch verstärkten Infrastrukturausbau, Digitalisierung, schlüssige Konzepte und Strategien und verstärkten Personaleinsatz überall bemerkbar machen.

Nach oben scrollen